HOME
Schon Jahr und Tag fast pünktlich und
2 mal die Woch' bestimmter Stund'
beliefern auf Rädern Verkaufsleut'
Kunden, den' das auch erfreut.
mit Backwaren und Dies und Das
und Allerlei von Straß' zu Straß'.

In letzter Woche kam es vor
als wieder mal gemacht die Tour
die Verkäuferin bekannt
in Haftalstraße angelangt.
Da kam ein Mann auch zu ihr hin
freundlich die Verkäuferin..
Doch der wollte gar nix kaufen
aus and'rem Grund daher gelaufen.

Denn der fing plötzlich fast zu schrei'n:
"Was bilden sie sich da nur ein!....."

Die Verkäuferin geschockt
sie hatte doch gar nix verbockt.
Und ohne sie zur Sprach' konnt sein
schimpft weiter fort das Männelein:
"Sie kutschen hier von Haus zu Haus
und klingeln die Anwohner raus..
Und dieses nervige Gebimmel
ist zu hören bis zum Himmel ..
und die Kinder diese braven
können bei den Lärm nicht schlafen.."

Die Verkäuferin ganz nett:
"Jetzt liegt doch keiner mehr im Bett!" (15:00Uhr Di.)
Ich muss das für die Kunden tun
mich bemerkbar machen nun.
Die warten immer schon gar sehr
bis ich mit Kuchen komm' daher...."

"Was denn für Kunden?!" fragt der Mann
(stand zufällig g'rad' niemand an)
"Und davon abgesehen Frau..
sag ich Ihnen ganz genau
was passiert wenn sie mit Kuchen
es jemals noch einmal versuchen
hier in der Haftalstraße stoppen
dann werd ich sie empfindlich moppen!
Ich sorg dafür das sie vom Fleck
so einfach kommen nicht mehr weg..!"

So ging der fort mit diesem Spruch
deutlich war es ja genuch.

Nun wurd es Samstag den danach
Verkäuferin stellt sich die Frach':
"Wie kann ich mich bemerkbar machen
das ich komme mit den Sachen
dann zur Haftalstraße hin
ohne das ich böse bin?"
Da kam ihr der Gedanke nah:
"Ne Nummer von nem' Herr ich da
wähle und ich sag Bescheid
er's weiter gibt an Nachbarsleut.
Das ich vor Ort bin pünktlich brav
aber gar nicht Hupen darf "

So wurd's gemacht, hat funktioniert
die Nachbarschaft war informiert.
Und als den Berg sie hoch gekutscht
das Herz ihr in die Hose rutscht.
Was wird geschehen wenn sie dann
noch um die Kurve da kommt an?

Derweil fast ganze Wohnerschaft
zur Straß' nach draußen aufgerafft
um die Frau an Weg' und Pfützen
empfangen und zu unterstützen.
Es war soweit, sie nähert sich
das drohend Männlein sah man nich'
statt dessen eine riesen Schlange
Kundschaft nett, ohne Belange.
Der Vorhang wackelt an dem Haus
doch niemnd kommt heut schimpfend raus.
Es war'n zu viele die vor Ort
da blieb er feige lieber fort.
Die Drohung die er angesagt
wahr zu machen nicht gewagt.

Aber eins hat es gebracht
Umsatz wurde groß gemacht
bei Haftalstraße an dem Tag.
Bleibt zuletzt nur noch die Frag'
Was passiert wenn tags oh graus
mal niemand kommt zum Fahrzeug raus
kein Kunde, einfach keiner dar..
Macht's Männlein dann die Drohung war?

Also Leut' die danach dran
die soll'n beliefert werden dann
und's Bäckerauto nicht erscheint
dann hat's der Mann wohl ernst gemeint.
Dann begebt euch zu der Straße hoch
wo mit platten Reifen doch
das Bäckerauto nicht kommt fort
und jagt den Onkel weg von dort.








An einem Dienstag
im September 2011

Bäckerauto
drohen platte Reifen



 



Hier gehts zur Übersicht    Dorfgeschwätz