HOME

S i n g e n ..v e r b o t e n ? ......

 

Im Kindergarten singt man fein
so ist es und so soll es sein.
Seit über 100 Jahren schon
in jedem Lande Tradition
das wir zu manchen Anlassdingen
auch öffentlich mal Liedchen singen
und Lieder die die Kinder können
Besuchern gern zum Anhör'n gönnen.

Man stell' sich vor beim Kitafest
ohne Gesang - wär nicht das Best'.
Man stell sich vor zur Weihnachtszeit
kein Liedgesang so unter Leut'.
Man stell sich vor in nem Programm
sing' die Leut nicht mehr zusamm'.
Man stelle sich ein Umzug vor
wo nicht gesungen wird im Choor.

Nun, unglaublich aber war
wird drüber nachgedacht dies Jahr.
"Wo man singt da lass dich nieder
Böse Menschen haben keine Lieder."
So lautet ein bekannter Spruch
irgedwo in einem Buch.
Und wahrlich gibt's wohl solche Leute
die verbieten wollen heute
das unsre lieben kleinen Kinder
Frühling, Sommer oder Winter
und zum Anlass Lieder singen
ohne Kosten zu erzwingen.

Die GEMA schreibt oh Man oh Man
..zigtausende von Kitas an
und weißt dort mahnend darauf hin
das alle die bestrafbar sin'
die Text und Noten sich kopieren
zum üben, das sie es kappieren.
Womöglich noch in Meng' nicht klein
in der Gruppe dann verteil'n.
Und ohne das kopierte Blatt
man jedes angemeldet hat
Und ohne das man dafür halt
was es kostet schön bezahlt.

Es ist kein Witz, tatsächlich so
Presseberichte stimm' nicht froh
was man doch in unsrem Staat
sich gefall'n zu lassen hat.

Ein Tipp am Rande sei gegeben:
Kritzelt man die Texte eben
auf's Papier dann mit Bedacht
sich überhaupt nicht strafbar macht!
Doch wenn man denkt es sei legal
das man danach eben mal
das was man selbst gekritzelt hat
mit Fleiß und Müh auf einem Blatt
kopiert und einfach weiter reicht
wierklich wahr - der irrt sich leicht!
Denn selbst Geschrieb'nes mit den Pfoten
danach kopier'n ist auch verboten.
Also sind es Kinder zehn
die Lieder lernen wollen schön
muss man sich die Zeit vertreiben
und fleißig alles zehn mal schreiben.

In Kitas hier auf Deutschlands Erden
darf freilich noch gesungen werden.
Doch wehe es sind Leute da
die gerne zuhör'n woll', e ma
das geht ohne Kosten nich'
denn das ist Auftritt öffentlich!

Zusamm'gefasst s' ist nicht erlaubt
was zu kopiern - das wär geraubt.
Singen mit viel Lust und Freud
mit Publikum in Öffentlichkeit.
Selbst ein Weihnachtslied das aus
gesungen wird von Kehle raus
und wenn beim Fasching singen Leut'
"So ein Tag so schön wie heut...
Dann ist's wohl öffenlich in Welt?
Wird man erwischt dann kostet's Geld.?






































 
 
   

"Wo man singt da lass dich nieder,
Böse Menschen kennen keine Lieder"
Singen in der Kita kann teuer werden, schallt es in diesen Tagen durch alle Medien. Was steckt dahinter?
Wenn zur Gedächtnisstütze kopierte Musiktexte und Noten verteilt werden muss jede einzelne Kopie angemeldet werden! Tut man das nicht handelt es sich um Raubkopieen.
Die Noten und Liedertexte auf das Papier zu schreiben ist erlaubt. Wird das dann aber der Einfachheit halber zum verteilen kopiert, ist es wieder verboten.
In der Kita darf gesungen werden. Wollen die Kinder aber bei einem Kitafest ihre eingeübten Lieder den Besuchern vorsingen ist es nicht mehr kostenfrei. Denn das gilt als öffentlicher Auftritt.
Also: Lizenz zahlen oder singen verboten!
Hinter den Forderungen steckt nicht dierekt die Gema, sondern die VG Musikedition die Komponisten, die Texter und Verlage vertritt und deren Rechte in Bezug auf die Vervielfältigung ihrer Werke wahr nimmt. Diese hat die GEMA beauftragt.
Kindergärten sollen nun für jedes Notenblatt ein kompliziertes Formular ausfüllen und möglichst einen Lizenzvertrag abschließen. (Einmal "Alle meine Entchen".. ein Formular ausfüllen?)
Übrigens: wenn überhaupt, dann werden Liedertexte oder Noten nicht für die Kindergartenkinder kopiert. Schließlich können sie ja noch nicht lesen. Sondern für die Eltern, die dann zu Hause die Lieder mit ihren Kindern einstudieren.
Außerdem ist es eher üblich, dass die Erzieher aus gekauften Liederbüchern vorsingen oder vorlesen, und die Kinder die Lieder so lernten. Wenn nichts kopiert wird kostet es auch nichts. Aber ein nicht GEMA-freies Lied singen in der Öffentlichkeit z.B. bei einer Veranstaltung schon.

Texfeld nach unten scrollen